Drachen - Cup 2018

Gera: Die Rositzer erkämpften drei Goldmedaillen, zwei Silbermedaillen und einen 4. Platz. Also ein voller Erfolg nach der Sommerpause. Alle Trainer und die Eltern waren mit dieser Leistung mehr als zufrieden.

Herzlichen Glückwunsch!


KIRMES 2018 in Rositz, mit viel Sonne, viel Rummel, vielen Freunden und mit dem KIRMESUMZUG. Wir waren natürlich auch dabei, vielen Dank an AUTO GRUNAU für den Transport ;-) vielen Dank an die Judokas und an die Eltern für die vielen Süßigkeiten!

Wir waren nicht ganz komplett, aber gut vertreten, alle hatten viel Spaß bei dem tollen Wetter und den vielen angereisten Zuschauern. Das Kirmeswochenende war wunderschön, DANKE allen Organisatoren und fleißigen Helfern im Hintergrund!!!



SOMMERFERIEN!!!

Habt eine schöne Zeit mit Euren Familien und Freunden!

Wir DANKEN für die gute Zusammenarbeit, für das entgegengebrachte Vertrauen und Für Eure Unterstützung! 

TOP!!!

VIELEN DANK an unsere Sponsoren - besonders AUTO GRUNAU - und

GLÜCKWUNSCH zu all Euren Siegen - liebe Rositzer Judokas Ihr könnt STOLZ auf Euch sein!!!

Der Vorstand

:-)

 


Kreisjugendspiele im Judo

Altenburg 23.06.2018

101 Starter, 5 Vereine

Nele, Lara, Felix und Erik werden Kreismeister 2018

Silber für: Nelly, Hanna, Vivien, Matthias und Jean

Bronze für: Lea, Lina, Denis und Finn

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

 


13.6.2018

Sondertraining mit Landestrainer Sven Hesse in Schmölln. Mal Training zum Mittwoch für die Großen, leider konnten nicht alle dabei sein, aber die spezielle Trainingseinheit hat sich gelohnt.

Vielen Dank an die Schmöllner Judoka!!!


Am 8.6.2018 haben Anne, Finn und Andy ihre Gürtelprüfung erfolgreich bestanden.

Herzlichen Glückwunsch zum 6.Kyu!


Herzlichen Glückwunsch an LARA, sie belegte in Auma den 1.Platz. 

FELIX und ERIK erkämpften sich den 4.Platz.

Wir danken für euren sportlichen Einsatz!

WEITER SO!!!


April 2018 :

Wir haben die Tierpatenschaft für das Erdmännchen Freddy vom Altenburger Inselzoo verlängert.

Der Inselzoo ist Deutschlands einziger Zoo, der sich auf einer Insel befindet.

Die Insel befindet sich in der Mitte des Großen Teiches . 

Es ist ein schöner, kleiner Zoo - ein Besuch lohnt sich immer!


Judo - Landesmeisterschaft

NELE WUTZLER holt Titel für den JSV Rositz

LARA OEHLMANN wird Vizelandesmeisterin

 

Ihren bisher größten Erfolg hat Nachwuchsjudoka Nele Wutzler verbucht. Bei den Landesmeisterschaften der U11 in Jena am 21.4.2018 setzte sich die Zehnjährige in allen vier Kämpfen gegen ihre Gegnerinnen durch und wurde damit Landesmeisterin in der Gewichtsklasse bis 34,9 kg. Nele hat alle Kämpfe mit Ippon gewonnen, ist ihrem Kampfstil treu geblieben und wurde mit vier Siegen belohnt. Diese Siege sind von enormer Bedeutung, denn in der AK U11 ist der Landesmeistertitel das Höchste, was es zu erreichen gibt. 

Für die Neunjährige Lara Oehlmann war es die erste Landesmeisterschaft. Sie kämpfte sich ebenfalls bis ins Finale vor. Im packenden Abschlussduell unterlag sie knapp ihrer Gegnerin und holte Silber für den Judosportverein Rositz in der Gewichtsklasse bis 25,9 kg. 

Zur Landesmeisterschaft sind insgesamt 230 Judoka von 33 Vereinen aus Thüringen angetreten.

Beide Mädels trainieren seit 2015 in Rositz, tragen den gelb - orangen Gürtel und wurden von ihren Trainern aufgrund der Erfolge und dem guten Training für die Landesmeisterschaft vorgeschlagen.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!



Trainingslager 2018 - KIEZ Waldpark Grünheide

 

Es war eine schöne Zeit, sehr abwechslungsreich, guter Zusammenhalt und tolle Stimmung. 

Wir danken allen Trainern und Betreuern, vor allem auch Laras Vati für die große Unterstützung!

VIELEN DANK an alle Sponsoren die uns unterstützt haben!!!!!!!!

 

Jens Adelt


VIELEN DANK!

Wir möchten uns recht herzlich bei ALLEN fleißigen Helferinnen und Helfern für die tolle Unterstützung zu unserem Turnier im Rositzer Kulturhaus bedanken.

Ein besonders dickes DANKESCHÖN geht an Familie Roberto Grunau, von AUTO GRUNAU, an den Bürgermeister, an Jörg Rehfeld und an Ines Gritsch.

Allen Judokas nochmal herzlichen Glückwunsch zu den erkämpften Medaillen. Ihr habt es, trotz der großen Konkurrenz, geschafft einen Pokal zu erkämpfen. STARKE LEISTUNG!

Der Vorstand des Judosportverein Rositz e.V.


GRUNAU - CUP 2018

Judo - Club ´03 Berlin siegt beim GRUNAU - CUP

16 Vereine sind angereist, 120 Judoka sind in den AK U10, U12 und U14 angetreten. Nach der Eröffnung überreichte U. Schnerer vom KSB Trainer Daniel Thiergen die Übungsleiter - Ehrenplakette für seine ehrenamtliche Tätigkeit im Verein. 

Für LINA FISCHER war es das allererste Turnier, Sie war sichtlich aufgeregt, zeigte im Kampf was Sie in den letzten Monaten gelernt hat und konnte Ihre Gegnerin von Chemie Wolfen besiegen. Lina belegte in Ihrer Gewichtsklasse den ersten Platz.

VIVIEN PLÖTZ besiegte Ihre Kontrahentin mit höherem Gürtel vom JSV Auma und durfte sich über die Goldmedaille freuen.

NELE WUTZLER kämpfte wie immer, eindrehen, werfen, Kampf gewonnen. Mit zwei Siegen stand auch Sie ganz oben auf dem Siegerpodest.

HANNA MESCHKE hatte an diesem Tag drei Kämpfe und verzeichnete drei Siege. Sie freute sich riesig über Ihre erste Goldmedaille. Ebenso den ersten Platz erkämpfte sich mit toller Bodentechnik und viel Applaus ANNE WEINHART.

Bei den Jungs zeigte sich MATTHIAS ALBRECHT in Bestform. Er besiegte seine Gegner vom Judoclub Antonsthal - Schwarzenberg und von SV Einheit Altenburg und erhielt in seiner Gewichtsklasse den 1.Platz.

PAUL FISCHER kämpfte gegen Lorenz Kunze vom Kodokan Erfurt und konnte den Kampf innerhalb von zehn Sekunden gewinnen. Er erhielt die Goldmedaille. Über Silbermedaillen freuten sich LARA OEHLMANN, LEA ECKE, FELIX GRUNAU, NILS WEINHART und JEAN ECKE.

In der Altersklasse U14 musste ERIK SCHNABEL gegen K. Feldmann vom JC Berlin und gegen M. Büchner vom JSV Auma kämpfen. Es waren zwei starke Kämpfe, Erik ist sehr gut im Bodenkampf, er hat leider beide Kämpfe knapp verloren und erhielt die Bronzemedaille.

Den ersten Platz in der Mannschaftswertung um den GRUNAU - CUP belegten die Sportler vom Judo - Club ´03 Berlin. Somit wandert der Wanderpokal des Bürgermeisters nach Berlin. Der JSV Rositz schaffte es auf den 2.Platz. Den dritten Platz belegte der PSV Schmölln. Platz vier: Kodokan Erfurt, Platz fünf: SV Einheit Altenburg.

DANKE ALLEN TEILNEHMERN!

Herzlichen Glückwunsch!


Spendenaktion

Sei heiter und vergnügt und nimm teil an der Freude der anderen. Dabei fällt auch immer etwas eigene Freude ab.
Theodor Fontane

Auch in diesem Jahr hat der Judosportverein Rositz e.V. in der Adventszeit eine kleine Spendenaktion durchgeführt. Die Judokas haben sich einstimmig (wie im letzten Jahr) für das Altenburger Tierheim entschieden. Sie haben fleißig Futterspenden für die Tiere gesammelt und für das Personal des Tierheims gab es einen kleinen Präsentkorb. Nach der Übergabe der Spenden konnten sich alle noch etwas umschauen, sehr interessant war der Neubau welcher noch nicht ganz fertig ist.Es ist nur eine kleine Geste, aber eine schöne Geste bei der alle Beteiligten viel Freude hatten.



 

In Rositz gibt's einen Verein,

der ist beliebt bei Groß und Klein.

Wo Kinder gern zum Judo gehen

und Eltern fest zusammen stehen.

 

JSV Rositz nennt man sich.

Zusammen sitzt man gern am Tisch.

Die Kinder eine Einheit sind.

Die Eltern geben Rückenwind.

 

Und auf der Matte zeigt sich dann,

was jeder dieser Kämpfer kann.

Nicht immer geht der Kampf ganz glatt.

Doch jeder seine Freude hat.

 

Doch der Erfolg, der zeigt sich dann.

Ein Jeder auch gewinnen kann.

Durch Training, Disziplin und Kraft

schafft's mancher auch zur Meisterschaft.

 

Und stetig wächst dieser Verein.

Hier will man gerne Mitglied sein.

Es ist der Sport, es sind die Leute.

Nicht nur die Kinder haben Freude.

 

Liebes Team vom JSV Rositz. Ich wünsche Euch ein Frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Vielen Dank für eure unschätzbar, wertvolle Arbeit.

 

Steve Bauriedl


Die Wettkampfsaison beim Judosportverein Rositz e.V. ist für dieses Jahr beendet, doch es wurde noch einmal spannend in der Turnhalle. 18 Judoka sind zu ihrer nächsten Gürtelprüfung angetreten. In den letzten Monaten haben sich die Judoka intensiv auf die Prüfung vorbereitet und somit haben alle eine gute Prüfung abgelegt und diese bestanden.

Den weiß - gelben Gürtel dürfen ab jetzt tragen: Hanna Meschke, Lea Ecke, Vivien Plötz, Lina Fischer, Nils Weinhart und Jean Ecke.

Nelly Thomas, Andy Losse und Finn Thomas erhielten den gelben Gürtel.

Den gelb - orangen Gürtel dürfen jetzt Lara Oehlmann, Nele Wutzler, Felix Grunau, Hans Frieden und Matthias Albrecht umbinden.

Die Prüfung für den orangenen Gürtel haben Joy Külbel, Emma Kollakowski, Lena Urban und Erik Schnabel erfolgreich bestanden.

Nach der Prüfung erhielten Sie von Ihren Trainern die neuen Gürtel und die Prüfungsurkunden. Herzlichen Glückwunsch!


Harpersdorf: Am 25.11.2017 fanden die offenen Thüringer Landeseinzelmeisterschaften im Jiu Jitsu statt.

Für den JSV Rositz e.V. sind vier Judoka angetreten und haben sich in dieser Richtung versucht. Die Wertung ist anders als beim Judowettkampf und was für die Judokas ganz neu war, Beinfasser sind beim Jiu Jitsu erlaubt.

In der Altersklasse U9 hat Lara Oehlmann alle Kämpfe gewonnen und konnte sich über die Goldmedaille freuen. Nele Wutzler wurde in der AK U11 Landesmeisterin, mit einem Sieg und einer Niederlage schaffte Sie es durch das bessere Punkteverhältnis auf den ersten Platz. Mit drei Siegen wurde Erik Schnabel in der AK U13 Landesmeister. Nach langer Pause hat der Trainer der Judokas, Daniel Thiergen, wieder einmal Wettkampfluft geschnuppert. Er kämpfte bei den Männern und wurde in seiner Gewichtsklasse Vizelandesmeister. Nach der Siegerehrung wurde Landesmeisterin Lara Oehlmann noch als beste Technikerin mit einem tollen Pokal ausgezeichnet.

Trotz großer Aufregung zeigten die Rositzer Judoka spannende Kämpfe und Sie können stolz auf Ihre erreichte Leistung sein! Herzlichen Glückwunsch.


Wolfen: 18.11.2017  Wolfener Judoturnier: Gekämpft haben 245 Judoka in vier Altersklassen U9, U11, U13 und U15. Nele Wutzler (U11) setzte ihre Siegesserie fort, sie konnte Ihre Gegnerinnen aus Sangerhausen, Leipzig - Stahmeln und von den Leipziger Sportlöwen besiegen und belegte in Ihrer Gewichtsklasse den 1.Platz.

 Matthias Albrecht (U13) hat im ersten Kampf geführt den leider knapp gegen seinen Gegner aus Wolfen verloren. Auch im zweiten Kampf musste er sich seinem Gegner geschlagen geben, er belegte in seiner voll besetzten Gewichtsklasse den fünften Platz. Bei den großen in der Altersklasse U15 wurde Erik Schnabel Erster, Maurice Külbel Zweiter. Die Trainer waren mit den Leistungen Ihrer Schützlinge zufrieden, zumal es ein sehr langer Wettkampftag in Wolfen war. 23 Vereine aus drei Bundesländern (Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt) nahmen am Turnier von SG Chemie Wolfen teil.


Auma: Vier Judoka vom Judosportverein Rositz sind am 5.11.2017 beim Pokal der Stadt Auma gestartet. In der Altersklasse U10 sind Nele Wutzler, Nelly Thomas und Lara Oehlmann angetreten.

Nele konnte alle drei Kämpfe im ersten Angriff für sich entscheiden und schaffte es mit drei Siegen auf den ersten Platz.

Lara gewann Ihre ersten zwei Kämpfe und verlor leider den dritten Kampf, freute sich aber über Ihre Silbermedaille.

Nelly erkämpfte sich mit einem Sieg und zwei Niederlagen die Bronzemedaille.

Als einziger in der Altersklasse U14 ist Erik Schnabel angetreten. Erik trägt den gelb-orangen Gürtel, er konnte zweimal gegen Gegner mit grünem Gürtel gewinnen und erhielt in seiner Gewichtsklasse die Goldmedaille.

Kirmes in Rositz,vielen Dank an die Eltern von Felix - der Firma AUTO GRUNAU für die Unterstützung, so konnten alle Judokas fahren.



Schmölln: Am 17.06.2017 trafen sich die Besten der Besten aus dem mitteldeutschen Raum in Schmölln bei der Mitteldeutsche Einzelmeisterschaften der weiblichen und männlichen Jugend U15. An diesem Tag traten insgesamt 170 Judoka aus 30 Vereinen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen in der Ostthüringenhalle gegeneinander an.

Für den JSV Rositz hatten sich Erik Schnabel und Maurice Külbel bei der Landeseinzelmeisterschaft am 20.05.2017 für die Mitteldeutsche Einzelmeisterschaft qualifiziert, was allein schon ein großer Erfolg für die zwei Judoka und den noch jungen Verein war.

Erik musste sich an diesem Tag 11 Gegnern und Maurice 10 Gegnern im Doppel-KO-System stellen.

Für Erik lief es leider an diesem Tag nicht so gut. Er konnte leider seine Aufregung nicht bezwingen und musste sich zweimal geschlagen geben. Er erreichte den 11. Platz.

Maurice hatte mehr Erfolg. Er konnte sich bis ins Halbfinale vorkämpfen und erreichte mit zwei Siegen und zwei Niederlagen den 5. Platz.

Gleichwohl war dies eine große Leistung der beiden Judoka. Sie haben sich der großen Herausforderung gestellt und sind zum Kampf gegen die besten Judoka ihrer Altersklasse

angetreten!

VIELEN DANK an die Betreuer und Trainer.


Schmölln: Am 20. Mai 2017 fanden in Schmölln die Landeseinzelmeisterschaften der männlichen und weiblichen Jugend U15 im Judo statt. Aus ganz Thüringen sind die besten Judoka der verschiedenen Vereine angereist. Für den JSV Rositz e.V. sind Maurice Külbel (13 Jahre) und Erik Schnabel (12 Jahre) angetreten. Sie haben sich durch die guten Leistungen bei den vorhergehenden Turnieren die Teilnahme an der Landesmeisterschaft verdient.

Für Erik war es die erste Teilnahme in dieser Altersklasse und trotz riesengroßer Aufregung hat er sehr gut gekämpft. Erik (bis 43 kg ) konnte in seiner Gewichtsklasse zwei Kämpfe gegen höher graduierte Judoka gewinnen. Im letzten Kampf musste er sich seinem Gegner aus Stotternheim geschlagen geben und belegte den dritten Platz.

Maurice (60,6 kg) schaffte es dieses Jahr ebenfalls auf das Siegerpodest. Er hat in seiner Gewichtsklasse bis 66 kg zwei Kämpfe gewonnen und zwei Kämpfe gegen Judoka aus Greiz und Schwarza (beide mit blauem Gürtel) verloren. Mit dieser Leistung erhielt er wie Erik die Bronzemedaille. Mit diesen Platzierungen haben sich beide für die Mitteldeutschen Meisterschaften gualifiziert.


Schleiz: 166 Judoka aus 16 Vereinen kämpften am 29.4.2017 in den Altersklassen U9, U11, U13 und U15 um den Wisent-Pokal von Budo SV Nippon Schleiz. In der AK U9 ist  Lara Oehlmann  angetreten, Lara hat alle Kämpfe gewonnen und durfte sich über einen Pokal freuen.

Lara wurde zusätzlich in der AK U9 als beste Technikerin ausgezeichnet und konnte es fast nicht glauben, dass sie zweimal ganz oben auf dem Podest stand. Lilly schaffte es mit einem Sieg und einer Niederlage auf den zweiten Platz und freute sich über die Silbermedaille. Nelly Thomas (AK U11) stand das erste Mal ganz oben auf dem Siegerpodest und hat sich riesig über ihren ersten Platz und den Pokal gefreut. Nele Wutzler, ebenfalls AK U11, gewann ihren ersten Kampf und hat ihren zweiten Kampf knapp gegen ihre Gegnerin von Post SV Nürnberg verloren, damit belegte Nele in ihrer Gewichtsklasse den zweiten Platz. Bei den Jungs in der Altersklasse U11 belegte Felix Grunau den dritten Platz und erhielt die Bronzemedaille. Finn Thomas (43,2 kg) kämpfte erstmals in der Altersklasse U13 und erkämpfte sich die Bronzemedaille.

In Topform an diesem Tag war Erik Schnabel (40,00 kg). Er gewann alle Kämpfe, belegte somit den ersten Platz und wurde nach der Siegerehrung ,aufgrund dieser sehr guten Leistung, als bester Techniker in der Altersklasse U15 ausgezeichnet. Maurice Külbel (59,9 kg; AK U15) belegte den ersten Platz und Adrian Kraus (79,6 kg) wurde mit einer Niederlage Zweiter in der Gewichtsklasse +66 kg. Mit sechs ersten Plätzen, drei zweiten Plätzen und zwei dritten Plätzen schaffte es der JSV Rositz e.V. in der Mannschaftswertung auf einen guten vierten Platz. Viele Ehrengäste waren in Schleiz dabei, auch Judoka Luise Malzahn (Olympia-Fünfte in Rio 2016; 3. Dan; SV Halle e.V.). Sie überreichte den Judoka die Pokale und Medaillen und wer wollte konnte sich ein Autogramm von ihr holen. Die Trainer, Betreuer und Eltern der Rositzer Judoka waren begeistert von den erreichten Leistungen.


Jena: Nele Wutzler vom Judosportverein Rositz e.V. belegte bei der Thüringer Landeseinzelmeisterschaft der männlichen und weiblichen Jugend in der Altersklasse U11 am 02.04.2017 den dritten Platz.

 In ihrer Gewichtsklasse bis 31,6 kg konnte Nele ihre ersten drei Kämpfe gegen ihre Gegnerinnen vom Kodokan Erfurt und vom JSC Stotternheim gewinnen und stand damit im Halbfinale.

Ihren Halbfinalkampf gegen Staicy Amarell vom PSV Erfurt hat sie leider verloren, somit wurde Nele in ihrer Gewichtsklasse dritte und freute sich mit ihrem Trainer, Domenic Adelt, über die Bronzemedaille. Domenic ist sehr stolz auf die neunjährige, welche vor zwei Jahren in Rositz angefangen hat Judo zu trainieren. Über 200 Judoka aus Thüringen sind in Jena angetreten.


Rositz: Im März hieß es im Kulturhaus wieder "Hajime" und "Mate" beim 5. Rositzer Frühlingsturnier des Judosportverein Rositz. Elf Vereine aus Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt hatten sich zum Turnier angemeldet , 110 Judoka sind angetreten und haben in den Altersklassen U10, U12 und U14 gekämpft.

Nach der Eröffnung des Turniers überreichte Ulf Schnerer vom Kreissportbund Altenburger Land e.V. dem Vorsitzenden des JSV Rositz, Jens Adelt, die Übungsleiter-Ehrenplakette als Dank für seine ehrenamtliche und verdienstvolle Tätigkeit als Übungsleiter im Judosport Rositz. 

Die Rositzer Judoka erkämpften in spannenden Kämpfen 14 Goldmedaillen, 8 Silbermedaillen und 3 Bronzemedaillen. In Bestform an diesem Tag waren Marvin Lehmann und Erik Schnabel. Marvin konnte alle drei Kämpfe in seiner Gewichtsklasse bis 46 kg gewinnen und Erik (42 kg) hat insgesamt vier Kämpfe gewonnen. Felix Grunau erkämpfte sich die Silbermedaille und bekam diese zur Siegerehrung persönlich vom Papa überreicht. In der Altersklasse U10 kämpften viele kleine Neueinsteiger mit weißem Gürtel, sie waren ganz besonders aufgeregt, haben aber mutig gekämpft und wurden mit Medaillen belohnt.

In der Mannschaftswertung um den GRUNAU-CUP belegte der JSV Rositz den ersten Platz vor dem PSV Schmölln und die Judoka vom TSV 1880 Gera-Zwötzen belegten den dritten Platz. Die Medaillen und Pokale überreichte Herr Roberto Grunau, er wurde unterstützt vom Rositzer Bürgermeister Steffen Stange. Er überreichte die Urkunden und den jubelnden Judokas vom JSV Rositz den Wanderpokal. Die Pokale für den besten Techniker wurden vom Bürgermeister gesponsert, da blieb leider keiner in Rositz. Der Pokal für den besten Techniker ging in der Altersklasse U10 nach Altenburg, in der AK U12 nach Gera und in der AK U14 nach Köthen. Am weitesten angereist waren die Sportler vom Judoclub Anthonsthal Schwarzenberg, die Judoka vom SV Langenleuba Niederhain kamen in der Mannschaftswertung auf den 5.Platz und die Sportfreunde von SV Einheit Altenburg auf den 7.Platz. Das Rositzer Kulturhaus war sehr gut besucht und es war eine gelungene Veranstaltung erstmalig in Eigenregie des Judosportverein Rositz e.V.


Wir danken allen fleißigen Helferinnen, Helfern und Sponsoren für die grandiose Unterstützung zu unserem Turnier im Kulturhaus.

Ein besonderes Dankeschön geht an AUTO GRUNAU - Herrn Roberto Grunau und seiner Frau - für die schönen Medaillen und die tollen Mannschaftspokale, an den Bürgermeister Steffen Stange, an die Gemeinde Rositz, an Jörg Rehfeld für die schönen Urkunden, an Steve Bauriedl, an die Männer von der Technik, an den "Brater",an Opa Ecki, an die "Kuchenbäcker", an die komplette Tischbesetzung, an die Küchenmädels, an Ines Gritsch (Die gute Seele im Hintergrund), an die Sanitäter, an die Rositzer Dance Kids, an den Hauptkampfrichter Daniel Thiergen und ALLEN, die dazu beigetragen haben, dass der GRUNAU-CUP gelungen ist.

 

Vorstand des JSV Rositz e.V.